2008-09-23: Seltsame Gebilde und der ‚Wilde Westen‘

Von unserem Motel in ‚Long Pine‘ sind wir aufgebrochen um den ‚Yosemite Nationalpark‘ (YNP) zu erkunden. Da es auch auf dem Weg dorthin Interessantes zum Bestaunen gibt, haben wir unseren ersten Stopp am ‚Mono Lake‘ gemacht. Durch Ablagerungen sind dort die verschiedensten Gebilde entstanden. Noch dazu gibt es um diesen See ein heftiges Gerangel innerhalb der USA. Naturschützer wollen den ursprünglichen Charakter des Sees erhalten, deren Gegner jedoch wollen das Wasser so weit wie möglich Ausbeuten. Diese massive Wasserentnahme (hauptsächlich für Los Angeles) führte dazu, dass der Wasserstand des Sees in den letzten Jahren um 15 Meter gesunken ist.


Der nächste Aufenthalt war in ‚Bodie‘. Vor der vorigen Jahrtausendwende wurde hier Gold gefunden und schnell wuchs diese Stadt auf über 10.000 Einwohner an. 1931 verließen die letzten Bewohner diesen Ort und er verfiel. Seit einigen Jahren werden die noch teilweise vorhandenen Holzhäuser und diverse Utensilien in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Von Saloon, Schule, Kirche, Hotel und einfachen Wohnhäusern bis hin zu Möbeln, Haushaltsgegenständen und Maschinen ist noch ziemlich vieles ganz gut erhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s