2008-09-18: Lichtspiele

Am späten Vormittag fuhren wir zum ‚Antelope Canyon‘ der ein Stück außerhalb von Page liegt. Unterteilt wird dieser Canyon in einen ‚Upper Canyon‘ und einen ‚Lower Canyon‘. Den ‚Upper‘ darf man nur mit einem Guide und nur für eine Stunde besichtigen. Beim ‚Lower‘ wird man von einem Navajo-Führer zum Einstieg in den Canyon und dann noch ein Stück in den Canyon selbst hinein begleitet und darf sich dort drinnen vier Stunden aufhalten.
Wir wählten deshalb den ‚Lower‘, bezahlten brav unseren Eintritt und folgten brav unserem Guide. Wir gingen über zerklüfteten Fels bis unser Navajo in einer schmalen Felspalte nach unten verschwand. Wir gingen im nach und über Metallstufen gings immer weiter nach unten. Plötzlich tat sich um uns eine eigene Welt auf. Wir kletterten durch enge Felsspalten die Wände vom zeitweise hier fließenden Wasser glatt geschmiergelt.
Nachdem es nun fast Mittag war und die hochstehende Sonne durch einen schmalen Spalt in den Canyon fallen konnte, veränderten sich die Licht- und Farbverhältnisse an den Felswänden. Waren die Wänden zuerst nur rötliche, so färbten sie sich nun purpur, gelb und golden.
Wir genossen dieses Naturschauspiel ausgiebig und blieben fast die komplette erlaubte Zeit von vier Stunden im Canyon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s