2008-09-16: Grünes im Braunen

Grünes haben wir bis jetzt selten gesehen – nur Pflanzen die mit wüstenartigem Klima auskommen. Als wir vom ‚Canyonsland‘ in den ‚Dead Horse Point‘ fahren und diesen besichtigen scheint sich daran auch nichts zu ändern. Wieder ein riesiger Canyon soweit unser sonnengeblendetes Auge (es hat wieder wolkenlose 35 Grad) auch schaut.
Aber da windet sich doch was Grünes durch das Braune. Hier hat der Colorado River sein Wasser im Spiel. Er schlägelt sich träge durch dieses Gelände und zaubert ein frisches Grün an seine Ufern.
Noch eines wird uns hier wieder bewußt gemacht: ein ‚Nationalpark‘ (wie zB. Canyonsland) unterscheidet sich für Touristen von einem ‚State Park‘ (wie zB ‚Dead Horse Point‘). Ein NP ist Angelegenheit des gesamten Bundes, ein SP ist Angelegenheit des jeweiligen Bundesstaates.
Hat man nun einen Jahrespass für alle NP’s so kann man diese ein Jahr lang so oft benutzen wie man will (Pass gilt für ein Auto voll Besucher!) aber in einem SP ist dieser Pass ungültig und man (bzw. das Auto) darf daher extra wieder Eintritt zahlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s